Die Jury des Software-Engineering-Preises

Manfred Broy

Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred Broy, TU München, Informatik, Lehrstuhl für Software & Systems Engineering. Forschung: Software- und System-Entwicklungsprozess, modellbasierte Entwicklung, Requirements Engineering, Werkzeuge für die Software-Entwicklung, Grundlagen der Software- und Systementwicklung. Broy in Wikipedia.

Ernst Denert

Prof. Dr. Dr.-Ing. E.h. Ernst Denert , Informatiker, Software-Ingenieur und -Unternehmer, Honorarprofessor TU München, Rentner. Ehemals Gründer, Geschäftsführer und Vorstands-vorsitzender von sd&m, München, Vorstandsvorsitzender der IVU Traffic Technologies AG, Berlin. Denert in Wikipedia.

Florian Matthes

Prof. Dr. Florian Matthes , TU München, Informatik, Lehrstuhl für Software-Engineering betrieblicher Informationssysteme. Frühere Stationen: TU Hamburg-Harburg, Digital Equipment Systems Research Center in Palo Alto, Universität Hamburg und Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt. Gründer von CoreMedia AG, infoAsset AG, 20six Weblog Services AG.

Heinrich C. Mayr

Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich C. Mayr, Universität Klagenfurt, Institut für Angewandte Informatik. Frühere Stationen: Universitäten Grenoble und Karlsruhe, Leitungsfunktion in der Wirtschaft, Präsident der Gesellschaft für Informatik (GI), Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Informatik sowie Rektor der Universität Klagenfurt. Mayr in Wikipedia.

Lutz Prechelt

Prof. Dr. Lutz Prechelt, FU Berlin, Informatik, Professor für Software-Engineering. Davor CTO bei abaXX Technology AG, Stuttgart. Begründer und Editor des Forum for Negative Results im Journal of Universal Computer Science.

Entscheidung

Die Jury entscheidet über die Preisvergabe in zwei Stufen:

  1. Aus einem guten Dutzend Einreichungen wählen zwei Jury-Mitglieder zunächst drei Arbeiten aus.
  2. Diese werden von allen Juroren begutachtet, jeder drückt seine Wertung durch eine Reihung aus. Aus deren Zusammenfassung wird der Preisträger ermittelt.